Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtendwicklung mbH
Bremerhaven Kurs Innovation

Produktion
an der Küste
zahlt sich aus

High & Heavy

Beste Produktionsbedingungen

Heavy Goods: Sie stellen Transformatoren, große Baumaschinen, Gussteile, Turbinen, Aggregate & Co. her? In Bremerhaven finden Sie passende Industrieflächen und moderne Produktionshallen am seeschifftiefen Wasser – optimale Voraussetzungen für den Export von rollenden und schweren Gütern.

Verschiffen

Die bessere Art des Schwerguttransports

Verkürzen Sie die Transportkette: Durch Überlastung der Straßen fahren Lkw-Schwertransporte oft große Umwege und stehen im Stau. Genehmigungen müssen eingeholt und Zeiten beachtet werden. Bei einer Verschiffung entfällt das kosten- und zeitintensive Handling.

Sondertransporte

Ohne Stau, ohne Umwege, ohne Sperrzeiten

In Bremerhaven werden sperrige und schwere Komponenten direkt von der Produktionsstätte aufs Schiff verladen. Für diese Art des Schwertransports brauchen Sie im Bereich des Labradorhafens weder eine Genehmigung noch ein BF3-Fahrzeug.

24/365

24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr

Eine Produktion an der Küste? Bremerhavens exzellente Hafeninfrastruktur macht es möglich, dass Ihre Güter wie Großmaschinen, Industrieanlagen, Baufahrzeuge oder Kräne schnell, zuverlässig und sicher an ihren Bestimmungsort gelangen und das weltweit.

Schwerlastkajen

Immense Einsparpotenziale

Dank der Terminals für Schwerlastumschlag ergeben sich für Sie Einsparungen in den Logistikkosten, Flexibilität und Zuverlässigkeit bei Lieferungen.

Verkehrsanbindung

Hervorragende Verkehrsinfrastruktur

Die Grundstücke und die Fertigungshallen überzeugen durch ihre Lage am seeschifftiefen Wasser und eine ausgezeichnete Hinterland-Anbindung.

Schiffslinien

Weltweiter Export

Bremerhaven ist ein internationaler Seehafen und verfügt über ausgezeichnete Schiffsverbindungen sowohl nach Übersee als auch im Short-Sea-Verkehr.

Support

Ausgezeichnete Wirtschaftsförderung

Investitions- und Innovationsförderung, Standortursuche, Flächenvermittlung und vieles mehr: Dank der BIS, dem Team der Wirtschaftsförderung, bekommen Sie die Unterstützung, die Sie für Ihre Betriebsansiedlung brauchen – genau an Ihre Bedürfnisse angepasst.

Industrieflächen

Flächen am Hafen: Für eine Betriebsansiedlung finden Sie in Bremerhaven große und passgenaue Grundstücke direkt am seeschifftiefen Wasser – viel Raum für Ihr Vorhaben.

Downloads

Expose- Produktion am Hafen 

Industriegebiet LogInPort

Industriegebiet Luneplate

 

Weitere Infos zu:

Luneort

  • Gesamtgröße 90 ha (brutto)
  • hafennahe Grundstücke & schwerlastfähige Straßenanbindung
  • unmittelbare Nähe zum Labradorhafen mit Eignung für Schwerlastumschlag
  • vereinfachte Genehmigung für Schwerlasttransport vom Industriegebiet zum Labradorhafen

Entfernung zu:

Autobahn A27 (Anschlussstelle Fischereihafen) 3,5 km
Bundesstraße B71 / B6 0,4 km
ÖPNV-Anbindung (Bus Haltestelle) 0,3 km
Bahnhof Hauptbahnhof Bremerhaven 6 km
Seehafen Labradorhafen 0,5 km
Seehafen Überseehäfen/Containerterminal 9 km
Internationaler Flughafen Bremen 60 km
Flughafen Nordholz 36 km

 

Luneplate

  • Gesamtgröße 150 ha (brutto)
  • Ausrichtung auf Unternehmen der Green Economy sowie industrieller Großanlagenbau, wie Offshore-Windenergieanlagenbau
  • Das Gebiet befindet sich in der Entwicklung. Für einen Teilbereich liegt ein rechtskräftiger Bebauungsplan vor

Entfernung zu:

Autobahn A27 (Anschlussstelle Fischereihafen) 3,5 km
Bundesstraße B71 / B6 0,4 km
ÖPNV-Haltestelle Bremerhaven Bus 0,8 km
Bahnhof Hauptbahnhof Bremerhaven 6 km
Seehafen Fischereihafen, Labradorhafen 0,5 km
Seehafen Containerterminal, Überseehäfen 9 km
Internationaler Flughafen Bremen 60 km
Regionalflughafen Nordholz 36 km

 

LogInPort

  • Gesamtgröße 306 ha (brutto)
  • Ausrichtung auf Industrie, Logistik, hafennahes Gewerbe
  • Unmittelbare Nähe zu Container- und Autoterminals, High & Heavy /RoRo-Terminal

Entfernung zu:

Autobahn A 27 5 km
Bundesstraße B6 / B212 5 km
Internationaler Flughafen Airport Bremen 70 km
Regionalflughafen Nordholz 30 km
Bahnhof Hauptbahnhof Bremerhaven 7 km
Bahnhof Hauptbahnhof Bremen 60 km
Güterverkehrszentrum Bremen 65 km
Seehafen Bremerhaven 1 km
Binnenhafen Bremerhaven 1 km

 

Hallen

In Bremerhaven stehen Ihnen verschiedene Produktionshallen von unterschiedlichen Anbietern zur Verfügung – zur Anmietung und zum Kauf.

Nutzung von Hallen
Die Lune Halle liegt ganz in der Nähe des Schwerlastterminals Labradorhafen und umfasst eine 13.000 m² große überdachte Fertigungsfläche. Sie verfügt außerdem über eine Hakenhöhe von bis zu 39,5 Metern und eine Hebekapazität von 150 t plus 30 t. Dadurch bietet sie verschiedenste Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise für die Industriemontage und eine Losgröße 1-Fertigung. An der nahegelegenen Schwerlastplattform können schwere Güter direkt verschifft werden.

Dockkapazitäten
Die BREDO verfügt über vier Schwimmdocks mit Kapazitäten für 3.800 t bis 7.500 t in verschiedenen Ausmaßen. Bei Bedarf können mehr als 100 Gewerke mit Maschinenbauingenieuren, Motorenfachleuten, Elektronikern, Sattlern, Handwerkern und Tischlern vermittelt werden.

Genehmigungen

Ein Schwertransport per Lkw durchläuft einen aufwendigen Genehmigungsprozess, der mehrere Wochen dauern kann. Produktion am Hafen bedeutet, deutlich weniger Genehmigungen einholen zu müssen.

Dadurch ergeben sich Einsparungen in den Logistikkosten und in der logistischen Organisation.

Die Güter erreichen den Bestimmungsort schneller, da der bürokratische Aufwand weniger Zeit benötigt. Außerdem gibt es keine Verzögerungen durch Staus und Sperrzeiten.

Der Schwerguttransport mit einem Schiff ermöglicht somit Flexibilität und Zuverlässigkeit bei Lieferungen und weniger Risiko.

In Bremerhaven werden Sie bei sämtlichen Fragestellungen rund um das Thema Schwerlastumschlag am Hafen unterstützt, damit es für Sie immer die beste Lösung gibt – auch in puncto Genehmigungen.

Mehr lesen
Schwerlastterminal Labradorhafen
Offshore Terminal Bremerhaven (OTB)
Terminal ABC-Halbinsel
Containerterminal – Südlicher Bereich
RoRo-Terminal Bremerhaven

Schwerlastkajen

Bremerhaven hat als Europas viertgrößter Containerhafen und größter Automobilumschlagplatz in Europa einen hervorragenden Ruf. Auch für den Umschlag von Schwerlastgütern finden Sie hier die richtigen Partner. Über die vorhandenen Schwerlastkajen können so größte Bauteile weltweit verschifft werden.

Für Seeverkehre ist Bremerhaven im Vergleich schnell zu erreichen: Die Länge der Seezufahrt beträgt 32 Seemeilen, in Bremen-Stadt 66 und Hamburg 77. Die Revierfahrt dauert lediglich 2:36 Stunden, in den beiden anderen Städten doppelt so lange.

Für die Verladung können Unternehmen auf Know-how, Logistik-Kompetenz und gut ausgebildete Kräfte zugreifen. Dadurch werden die Güter sicher umgeschlagen und gelangen ohne Umwege an ihren Bestimmungsort – fristgerecht.

Insgesamt stehen für den Schwerlastumschlag vier Häfen zur Verfügung. Sie sind eingebettet in ein logistisches Gesamtkonzept, das die Anforderungen der Großmaschinen- und Anlagenbau-Branche berücksichtigt.

1

Schwerlastterminal Labradorhafen

An der öffentlich zugänglichen Schwerlastplattform können fertige Großbauteile mithilfe von Hydraulik-Verschubsystemen oder Schwerlastfahrzeugen auf Pontons oder entsprechende Schiffe verladen werden.

2

Offshore Terminal Bremerhaven (OTB)

Nach der geplanten Fertigstellung werden darüber Offshore-Windenergieanlagen verschifft. Das Terminal wird einen wichtigen Punkt in der Infrastruktur darstellen und die Funktion einer „Warenausgangszone“ erfüllen. Aufgrund der Klage einer Naturschutzorganisation wurde unmittelbar nach Baubeginn ein sofortiger Baustopp verhängt. Das weitere Verfahren wird momentan juristisch geklärt.

3

Terminal ABC-Halbinsel

Dabei handelt es sich um ein von der BLG LOGISTICS betriebenes Terminal zwischen dem Kaiserhafen II und III. Neben Liegeplätzen für Schiffe befinden sich dort schwerlastfähige Flächen zur Lagerung und Verschiffung von Schwergut.

4

Containerterminal – Südlicher Bereich

Dort werden der Umschlag und die Verladung von Schwergut für Gewichte von über 1.000 Tonnen angeboten. Dafür können speziell modifizierte Containerbrücken und mobile Großkräne eingesetzt werden.

5

RoRo-Terminal Bremerhaven

RoRo steht für Roll on, Roll off. Das Terminal zählt zu den führenden in Europa mit einer Bewegung von rund 1,2 Millionen Tonnen in diesem Bereich. Die kajennahe, 340.000 m² große High & Heavy-Fläche verfügt über modernste Umschlaggeräte.

Verkehrsanbindung



Bremerhaven verfügt über
ausgezeichnete Schiffsverbindungen sowohl nach Übersee als auch im Short-Sea-Verkehr. Damit ist die Seestadt der
ideale Ausgangspunkt für
Export und Import.

Schiffsverbindungen

Bremerhaven ist über
die BAB 27 an das europäische Fernstraßennetz angebunden. Im Stadtgebiet existieren fünf Autobahnanschlussstellen an die A 27. Durch den Wesertunnel besteht eine leistungsstarke Anbindung in Richtung Oldenburg / Wilhelmshaven
und Niederlande.

Autobahn- anschlussstellen



Bremerhavens Straßennetz ist gut ausgebaut: Der Stadtverkehr verläuft weitgehend staufrei.

Straßennetz




Bremerhaven liegt an der Bahnstrecke nach Bremen. Von dort verkehren zahlreiche Fernzüge.

Bahnanbindung




Der internationale Flughafen
Bremen ist in 50 Minuten Autofahrzeit gut erreichbar.

Flughafen

Schiffsverbindungen / Schiffslinien

Mehr lesen

33.965.000 t – Güter von diesem Gesamtgewicht wurden 2017 über die Häfen in Bremerhaven versandt. Die Schiffe legten weltweit an, von Deutschland, Russland, Norwegen und Spanien über China, Singapur, Australien, Südafrika und dem Oman bis hin zu Brasilien, Kanada und den USA.

Von Bremerhaven sind somit für Sie Schiffslinien rund um die Welt verfügbar. Die Binnenwasserstraßen sind von der Seestadt aus ebenfalls befahrbar.

Durch die exzellente Hafeninfrastruktur ist Bremerhaven nicht nur der ideale Standort für den Güterverkehr über See, sondern durch seine Häfen für Schwerlastumschlag auch für den Transport von sperrigen und schweren Bauteilen.

Karte Binnenwasserstraßen
Schiffsverbindungen Amerika

Support

An der Schnittstelle zu Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft: Die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, kurz BIS, ist für Sie da. Das Team der Wirtschaftsförderung versteht sich als Kümmerer und Ansiedlungsbegleitung.

Ansiedlungsberatung
Sie werden feststellen, dass die Seestadt eine stark ausgeprägte Unternehmensfreundlichkeit besitzt. Denn dort spricht und versteht man die Sprache der Wirtschaft.

Gewerbeimmobilien
Sie erhalten Beratung und Hilfestellung bei der Standortsuche, der Flächenvermittlung und der Neuansiedlung sowie beim Verkauf und der Vermietung von Gewerbeimmobilien.

Förderprogramme
Die BIS unterstützt Sie in Form der Investitions- und Innovationsförderung sowie der Umsetzung weiterer Förderprogramme, bei behördlichen Genehmigungsverfahren oder anderen Fragestellungen.

Netzwerk
Die Bremerhavener Wirtschaftsförderer helfen auch bei der Vermittlung von Kontakten zu den renommierten wissenschaftlichen Einrichtungen, beim Networking und bei der Suche nach Fachkräften.

Überraschend anders
Die BIS arbeitet schnell, engagiert, vertraulich und der Service ist für Sie selbstverständlich kostenlos. Nicht ohne Grund wurde Bremerhaven 2010 von der WIRTSCHAFTSWOCHE zur wirtschaftsfreundlichsten Stadt in Deutschland gekürt.

Mehr lesen
European Union Investing in Bremen's Future European Regional Development Fund Gefördert durch: